zurück zur Übersicht

RivSys BZ

Die Setzgeräte RivSys wurden für den stationären Einbau und für den Bau von Sonderkomponenten entwickelt.

RIVSYS BZ Serie

Bei den Komponenten RivSys BZ 18-30 DMSD-2G und BZ DIII DMSD-2G handelt es sich um pneumatisch-hydraulische Setzgeräte mit einem externen Druckübersetzer. Sie dienen zur automatischen, stationären und überwachten Verarbeitung von Blindnieten und Dichtstopfen. Die Geräte sind für die Montage innerhalb einer Gesamtanlage konzipiert. Die Positionierung des Werkstückes zu den Setzgeräten kann beispielsweise über einen Roboter oder ein Transfersystem erfolgen. Ebenso ist es möglich, die Setzgeräte an einem Roboter zu adaptieren und zum Werkstück zu platzieren.

Der Setzprozess einer Blindniet oder eines Dichtstopfens wird mit Hilfe unserer Prozess¬überwachung DMSD-2G überwacht. Hierbei wird während des Nietprozesses der Kraftverlauf in Abhängigkeit vom zurückgelegten Hub des Nietgerätes aufgezeichnet. Nach der Beendigung des Krafthubes erfolgt die Auswertung der Vernietung. Die ausgewerteten Daten können für jeden Setzvorgang gespeichert und an eine übergeordnete Steuerung weiter gegeben werden.

Technische Daten

RivSys BZ 18-30 DMSD-2G
  • Antrieb: mit Standard-Druckübersetzer RivSys BZ 18-30
  • Druck in der Hydraulikeinheit bei 7 bar: ≈ 420 bar
  • Zugkraft bei 7 bar Druckluft: ≈ 17.400 N
  • Standard Hubweg 21 mm
  • Luftverbrauch ≈ 3,5 Liter/Nietung
  • Luftverbrauch Absaugung ≈ 80 Liter/Minute
  • Blindniete/Dichtstopfen
  • mit Dorn-ø: <ø 4,5 mm
  • Nietzeit (ohne Nietzuführung)
    • Bis zum Abriss ≤ 1 sec
    • Hin- und Rückhub ≤ 2 sec
RivSys BZ DIII DMSD-2G
  • Zugkraft bei 7 bar: 24.000 N
  • Standard Hubweg: 21 mm
  • Luftverbrauch ≈ 8,2 Liter/Nietung
  • Luftverbrauch Absaugung: 80 Liter/Minute
  • Anschlussgewinde Absaugung: M5
  • Hydraulikanschluss R1/4
  • Dichtstopfen mit Stift-ø: 6,5 mm
  • Nietzeit (ohne Nietzuführung)
    • Bis zum Abriss ≤ 1 sec
    • Hin- und Rückhub ≤ 2 sec