zurück zur Übersicht

VNG 950

Elektrisch-hydraulisches Setzgerät für die stationäre automatisierte oder handgeführte Verarbeitung von Blindnietmuttern und -schrauben.

Setzgerät für Blindnietmuttern und -schrauben

Optimale Kombination aus großer Setzkraft, schmaler Bauweise und geringem Gewicht. Die schmale Bauform ermöglicht einen geringen Achsabstand bei Mehrfachverwendung.

Technische Daten

  • Länge: 580 mm
  • Breite: 80 mm
  • Gewicht: 6,9 kg
  • Zugkraft: 58 kN (bei 6 bar Druckluft)
  • Hubweg: 12 mm
  • Nietzeit je Setzvorgang: <1 Sek.
  • Einbaulage: Lageunabhängig
  • Achsabstand: min. 90 mm (bei 2 Schraubsystemen)

RIWO-System

Als Gesamtsystem „RIWO VNG 950“ verfügbar: Zuführung, Schraubtechnik und Steuerung DMSD 2G inkl. 3D-Visualisierung.

Vereinzelung und Fördertechnik

Zuführtechnik beschreibt den Vorgang, Schüttgüter lagerichtig einem Verarbeitungsprozess zuzuführen. Diese Technologie ist schon seit Jahren Standard in der HONSEL Automation. Je nach Anwendungsfall und Kundenanforderung kann ein Verbinder über einen Schlauch zugeschossen oder über ein Pick- & Place-System druckluftfrei direkt in die Übergabeeinheit des Verarbeitungsgerätes zugeführt werden.

Beispiel: Vereinzeln und Fördern von Blindnietmuttern

Systemeigenschaften

  • Schwingförderer mit Ortungsautomat
  • Schnelle Entstörbarkeit bei deformierten Verbindern oder Fremdteilen
  • Spezielle Beschichtung des Sortiertopfs für hohe Lebensdauer
  • Gesamte Förderstrecke sensortechnisch überwacht
  • Verbinderberührende Teile aus gehärtetem Werkzeugstahl gefertigt
  • Sensorik zur Erkennung von Vermischungen verschiedener Abmessungen
  • Pick- & Place-Systeme
  • Hohe Ausbringungsraten
  • Schallreduktion durch Beschichtung und Umhausung
  • Mehrfache Vereinzelungen zu Schraub- und Setzsystemen
  • Autarker Betrieb

Kameratechnik – Lageerkennung

Werden Verbinder automatisiert verarbeitet, ist es für einen effizienten Prozessablauf wichtig, die exakte Lage des Aufnahmegewindes bzw. der Aufnahmebohrung zu kennen. Nur so kann der Prozess optimiert und die Ausbringungsrate erhöht werden.

Die Experten von HONSEL Automation haben hierfür einen Lösungsansatz gewählt, der mittels Kameratechnik und nachgelagerter Auswertung funktioniert. Wird ein Versatz in X- oder Y-Richtung ermittelt, kann dieser je nach Anwendungsfall (Roboter, Rundtisch, Portalachse) in Echtzeit nachjustiert werden.

100% Kontrolle

Das VNG-Modul verfügt über ein optionales kamerabasiertes Q-Gate. Dieses erkennt über eine optische Auswertung, ob eine Blindnietmutter oder -schraube richtig gesetzt wurde.

Prozessüberwachtes Setzen

Ein Verbinder wird aufgefädelt und zum Bauteil geführt. Einzig die Geschwindigkeit ist unterschiedlich. Dauert es bei einer Blindnietmutter weniger als 1 Sekunde, bis der Vorgang abgeschlossen ist, kann das Setzen eines Drahtgewindeeinsatzes größenabhängig 2 bis 7 Sekunden dauern. Beide Vorgänge werden überwacht und dokumentiert.

Das RIWO VNG 950 dokumentiert den Setzhub und Kraft jedes einzelnen Setzvorgangs.